Abschnittsfeuerwehrtag Sigmundsherberg 4.9.2021

Im Rahmen des diesjährigen Abschnittsfeuerwehrtages erhielt das Kommando eine Urkunde für das 125jährige Bestehen der Feuerwehr Grafenberg von BH Kranner und NR Brandweiner überreicht.
Weiters durften sich einige unserer Mitglieder über Ehrungen/Auszeichnungen freuen:

HFM Himmelmaier Adolf – Ehrenzeichen für langjährige verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen 60 Jahre
LM Hieß Reinhard – Ehrenzeichen für vieljährige Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens 40 Jahre
V Zink Wolfgang – Ehrenzeichen für vieljährige Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens 25 Jahre

VI Himmelbauer Werner – Verdienstzeichen 2. Klasse in Silber des NÖ Landesfeuerwehrverbandes und Ernennung zum Ehrenverwaltungsinspektor
BR Unterberger Gerald – Verdienstmedaille 2. Klasse in Silber des NÖ Landesfeuerwehrverbandes

ASB Lechner Marcus erhielt die Ernennungsurkunde zum Abschnittssachbearbeiter Schadstoff.

Wir gratulieren herzlich!

Abschnittsfeuerwehrtag 2021

Technischer Einsatz 17.8.2021

Technischer Einsatz 17.8.2021: Verkehrsunfall
Gegen 15:45 Uhr wurde die FF Grafenberg alarmiert. Grund: Verkehrsunfall an der Kreuzung L50 – L42. Zwei Fahrzeuge stießen aus unbekannter Ursache zusammen. Eine Person wurde mit dem RTW in das Unfallkrankenhaus Horn gebracht. Anschließend wurde die Straße gereinigt. Die FF Eggenburg transportierte ein Unfallfahrzeug mit dem LAST-Eggenburg ab. Die FF-Grafenberg war mit dem HLF2 und KLF mit 9 Mitgliedern im Einsatz.

Technischer Einsatz 15.8.2021

Technischer Einsatz 15.8.2021: Fahrradunfall
2 Fahrräder stießen am Sonntag vormittags in Höhe Hausnr.1 in Grafenberg zusammen. Die FF Grafenberg sicherte die Unfallstelle ab und betreute die verletzte Person bis zum Eintreffen der Rettung. Im Einsatz standen 4 Mitglieder und das KLF.

KHD-Einsatz 20. Juli 2021

Unsere Wehr war im Zuge des KHD-Einsatzes am Dienstag 20.7. in mehreren Orten der Marktgemeinde Dunkelsteinerwald im Bezirk Melk im Einsatz. Überwiegend waren wir im Ort Kochholz. Die Aufgaben unserer Wehr waren Aufräumarbeiten eines Bachbettes sowie Reinigung von Straßen und Gebäuden.
Im Einsatz waren 5 Mitglieder der FF Grafenberg mit Unterstützung von 2 Mitgliedern aus Wartberg und 2 aus Kl. Meiseldorf.
Abfahrt 5:15, Rückkehr 22:00 Uhr

Im gesamten KHD Zug waren 55 Mitglieder im Einsatz.

Aktuelle Infos sind auch immer auf unserer fb-Seite verfügbar!

Wasserversorgung

Gemeinsam mit der FF Eggenburg wurde am 8. Juli die Wasserversorgung für den Bauzug an der Franz Josefs Bahn im Bereich Haltestelle Grafenberg durchgeführt.

3 Mann waren mit dem HLF2 ca. 2 Stunden im Einsatz.

Ausmalen FF-Haus

Im Juni und Juli haben fleißige Mitglieder unserer Wehr das FF-Haus neu ausgemalt. Jetzt erstrahlt es wieder in neuem Glanz! Danke an die vielen geleisteten Stunden mit Ausräum-, Maler- und Einräumarbeiten!

Fahrzeugbrand 28.01.2021

Am 28.01.2021 gegen 13:05 wurden wir zu einem Fahrzeugbrand nach Straning gerufen. Bei der Ankunft stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Mittels Schnellangriff des HLF2 konnte der Brand rasch gelöscht werden. Das Fahrzeug ist völlig ausgebrannt. Im Einsatz standen die Feuerwehren Straning, Wartberg und Grafenberg.

Kommando wiedergewählt

Am 17. Jänner 2021 fand im Rahmen der Mitgliederversammlung im Beisein unseres Bürgermeisters Andreas Fleischl die Wahl des Kommandanten und seines Stellvertreters statt. Unser derzeitiger Kommandant HBI Franz Hametner wurde einstimmig erneut zum Kommandanten gewählt und somit das Vertrauen in ihn bestätigt. Auch unser Kommandant-Stellvertreter BR Gerald Unterberger wurde einstimmig in seiner Funktion wiedergewählt. Zum Verwalter wurde ebenso der bisherige V Wolfgang Zink für die kommende Periode weiterbestellt.

Gratulation an das Kommando!

Kommando_2021

Verkehrsunfall 14.10.2020

Um 18:43 heulte in Grafenberg die Sirene. Der Grund war ein Verkehrsunfall in Röschitz. Ein PKW kollidierte mit einen LKW-Anhänger bei der Ortseinfahrt Röschitz – Richtung Pulkau. Die FF Grafenberg rückte umgehend mit dem HLF2 und kurz darauf mit dem KLF aus. Bei der Ankunft war bereits ein Zugang zur verletzten, eingeklemmten Person geschaffen. 10 Mitglieder mit 2 Fahrzeugen waren im Einsatz. Siehe auch Bericht der FF Röschitz.
Bericht der FF-Röschitz

Zivilschutz-Probealarm 3.10.2020

Am 3. Oktober 2020 wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. In ganz Österreich werden rund 8.200 Feuerwehr-Sirenen die Zivilschutz-Signale ausstrahlen. Zwischen 12 und 12.45 Uhr werden nach dem Signal „Sirenenprobe“ die drei Zivilschutzsignale „Warnung“, „Alarm“ und „Entwarnung“ in ganz Österreich ausgestrahlt werden. Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen und ihrer Bedeutung vertraut gemacht werden.

Die Bedeutung der Signale:

• Sirenenprobe: 15 Sekunden

• Warnung: drei Minuten gleichbleibender Dauerton – herannahende Gefahr! Radio-, TV-Gerät bzw. Internet einschalten, Verhaltensmaßnahmen beachten.

• Alarm: eine Minute auf- und abschwellender Heulton – Gefahr! Schützende Bereiche bzw. Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio, Fernsehen bzw. im Internet durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen.

• Entwarnung: eine Minute gleichbleibender Dauerton – Ende der Gefahr! Weitere Hinweise über Radio, Fernsehen bzw. Internet beachten.